Grußwort von Oberbürgermeister Stefan Schostok

s.rose Allgemein

Liebe Radsportlerinnen und Radsportler,

das Bundesradsporttreffen ist jedes Jahr einer der Höhepunkte im Kalender aller Radsportler. Ich freue mich sehr, dass der Bund Deutscher Radfahrer Hannover als Austragungsort dieses traditionellen Treffens gewählt hat. Schon jetzt ist der Radsportbezirk Hannover mit den Vorbereitungen beschäftigt und wird dafür sorgen, dass die Tage vom 23. bis 29.Juli 2017 für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein besonderes Erlebnis werden.

Ich lade Sie herzlich ein nach Hannover zu kommen und Teil dieses großen „Familientreffens“ zu sein. Ein buntes und vielfältiges Programm erwartet Sie, es erwartet Sie aber ebenso eine freundliche, lebens- und liebenswerte Stadt, die ihren Beitrag zum Gelingen des Radsporttreffens leisten wird.

Hannover hat eine große Tradition im Radsport, die Anfänge gehen dabei mehr als 140 Jahre zurück. Die Geschichte und Geschichten von großen Radrennen, Rennbahnen, von Straßenrennen und von großen Radsportlern ist Stadt- und Radsporthistorie in einem. Die fast schon legendäre Radrennbahn in Wülfel, das einstige 7-Tage-Rennen, die „Nacht von Hannover“, die im Juli 2016 nach Unterbrechung wieder auflebte, das traditionsreiche Rennen um den Lindener Berg –  das alles zeigt: Hannover ist eine Radsportstadt. Hannover ist aber auch eine fahrradfreundliche Stadt, für alle, die nicht nur sportlich mit dem Rad unterwegs sind.  Immer wieder haben wir dafür auch Auszeichnungen bekommen, zuletzt 2015 vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Natürlich sitzen auch begeisterte Radsportler nicht immer auf dem Sattel. Für die Zeit abseits des Rades bietet Hannover Kulturelles, Kulinarisches und Sehenswertes in Hülle und Fülle. Überzeugen Sie sich davon, kommen Sie nach Hannover und nehmen Sie am Radsporttreffen 2017 teil!

Herzliche Grüße

Stefan Schostok

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover