Strecken für Mittwoch, den 26.07.2017

Streckenübersicht VILSA Tour – Entlang der Spargelstraße

BRT(Mi)40_Spargelstrasse

Streckenlänge: 42.2km, Höhenbereich: 51m (Min. Höhe: 51m ~ Max. Höhe: 102m) | Gesamt Aufstieg: 258m | Gesamt Abstieg: 261m
Weitere Infos auf: GPSies

BRT(Mi)70_Spargelstrasse

Streckenlänge: 78.2km, Höhenbereich: 51m (Min. Höhe: 51m ~ Max. Höhe: 102m) | Gesamt Aufstieg: 423m | Gesamt Abstieg: 423m
Weitere Infos auf: GPSies

BRT(Mi)100_Spargelstrasse

Streckenlänge: 117.6km, Höhenbereich: 62m (Min. Höhe: 40m ~ Max. Höhe: 102m) | Gesamt Aufstieg: 589m | Gesamt Abstieg: 592m
Weitere Infos auf: GPSies

BRT(Mi)150_Spargelstrasse

Streckenlänge: 148.6km, Höhenbereich: 63m (Min. Höhe: 39m ~ Max. Höhe: 102m) | Gesamt Aufstieg: 766m | Gesamt Abstieg: 766m
Weitere Infos auf: GPSies

Streckenbeschreibung

Am Mittwoch der BRT Woche werden wir rechtzeitig zum Start wieder von der Polizei aus der Stadt eskortiert. Zunächst fahren wir am Westufer des Maschsees entlang, durchradeln ein kleines Stück der Döhrener Masch/Ricklinger Kiesteiche und den dortigen Apfelgarten. Die Polizeieskorte führt uns am Gelände der bekannten „Hannover Messe“ und dem Expo Park Hannover vorbei und gibt uns am Kronsberg in Laatzen bei km13 freie Fahrt. Nun haben wir die städtische Bebauung verlassen und befinden uns im Grünen.

Bei Wassel am Mittellandkanal befindet sich die 1. Verpflegungsstelle; es geht weiter über die Orte Bilm und Ilten quer durch Stadt Lehrte, die Lehrter Feldmark nach Arpke, ein 850 Jahre alter Ortsteil der Stadt Lehrte mit einem schönen Dorfteich, wo uns die 2. Verpflegungsstelle erwartet.

Ab Arpke radeln wir weiter auf verkehrsberuhigten, landschaftlich sehr schönen Strecken dem nördlichen Ziel Eicklingen entgegen. Die VILSA Tour führt über Schwüblingsen, Katensen und kurz hinter Uetze aus der Region Hannover in den Landkreis Celle hinein, bekannt durch seine gut beschilderten Radwegnetze sowie die Frühjahrs RTF „Celler Land“ und CTF „Allertal“ der Fortuna Celle.

Weiter geht’s über Bröckel zum Gasthaus Schumacher in Eicklingen, Kontrolle und Verpflegungsstelle der 100km und 150km Tour. Am Gasthaus Schumacher geben die Radsportler des TUS Eicklingen von 1910 e.V. alles, um die Teilnehmer der heutigen Tour bei bester Laune zu halten.

Wer möchte kann noch eine Zusatzschleife abradeln, um durch eine BRT Sonderregelung mit 150km Strecke auf 4 RTF Wertungspunkten zu kommen. Die Zusatzschleife, die zunächst auf der Trainingsstrecke der Eicklinger Radsportler über Paulmannshavekost nach Flettmar führt, hat einen besonderen landschaftlichen Reiz. Dort fahren wir über die Allerbrücke und bewegen uns auf einem Teilstück der Deutschen Ferienstraße Alpen-Ostsee und des Aller-Radweges entlang der Aller nach Nienhof und Nordburg. In Schwachhausen überqueren wir erneut die Aller und fahren über Offensen nach Wienhausen. Wir befinden uns im Zentrum der Samtgemeinde Flotwedel. Die Klostergemeinde Wienhausen ist bekannt durch sein Kloster Wienhausen, ein ehemaliges Zisterzienserinnen-Kloster. Hier biegen wir nun wieder ab Richtung Eicklingen und befinden uns jetzt auf der Niedersächsischen Spargelstraße.

Ab Eicklingen verläuft die VILSA Tour jetzt „Entlang der Spargelstraße“ in Richtung Wathlingen-Hänigsen in Sichtweite der bekannten Kalihalde von Wathlingen, auch „Kalimandscharo“ genannt, vorbei. Weiter befahren wir die Spargelstraße, die uns über Hänigsen, Dachtmissen nach Sorgensen wieder in die Region Hannover leitet. An der Sorgenser Windmühle, erbaut im Jahr 1686, verlassen wir nun die Spargelstraße und fahren über Burgdorf, bekannt durch seine Frühjahrs RTF des Heeßeler Sportvereins, unserem Ziel zurück nach Hannover entgegen.

Bei Kohlshorn können wir uns an der Überquerungsbrücke der A2 noch einmal stärken und hinter Ahlten, einem Ortsteil der Stadt Lehrte, tauchen wir wieder in das Stadtgebiet von Hannover ein. Wir überqueren die A7 und den Mittellandkanal und radeln durch die Stadtteile Anderten und Kirchrode. Am Ende der Tiergartenstraße biegen wir nun ab in die „Grüne Lunge“ der Stadt Hannover und durchfahren über eine Länge von 5km den wunderbaren Stadtpark der „Eilenriede“. Auf halber Strecke durch die Eilenriede lädt der Biergarten an der Gaststätte Bischhofshol zum Verweilen ein; bitte aber nicht vergessen, wieder rechtzeitig am Ziel des LSB zu erscheinen.

Kurz vor dem Ende der Eilenriede-Passage haben wir noch eine kleine Schikane eingebaut, hier bitte besonders aufpassen. Im Bereich der Hildesheimer Straße überqueren wir eine Straßenbahn Trasse, vorsichtiges Befahren oder Schieben der Räder wird empfohlen!

Wir haben das Ziel der VILSA Tour „Entlang der Spargelstraße“ erreicht, es geht nochmals gemütlich am Ufer des Maschsee entlang zurück zum LandesSportBund LSB, wo uns auf dem Gelände des LSB noch eine Festmeile erwartet.

Weitere Radtouren:
43 km Tour: Ab Bilm nordwestlich über Höver und Anderten zurück nach Hannover
78 km Tour: Ab Arpke westlich über Immensen, Kohlshorn und Anderten zurück nach Hannover
150 km Tour: Ab und nach Eicklingen Zusatzschleife über Flettmar, Nienhof und Wienhausen

Info Niedersächsische Spargelstraße

www.ferienstrassen.info/niedersächsische-spargelstraße
http://www.niedersaechsische-spargelstrasse.de/
http://www.niedersaechsische-spargelstrasse.de/fileadmin/Infomaterial/karte.pdf
https://www.adac.de/_mmm/pdf/Niedersaechsische-Spargelstrasse_254768.pdf