Strecken für Montag, den 24.07.2017

Streckenübersicht REWE Tour – In die Wedemark

BRT(Mo)40_IndieWedemark

Streckenlänge: 42km, Höhenbereich: 30m (Min. Höhe: 47m ~ Max. Höhe: 77m) | Gesamt Aufstieg: 237m | Gesamt Abstieg: 238m
Weitere Infos auf: GPSies

BRT(Mo)70_IndieWedemark

Streckenlänge: 82.9km, Höhenbereich: 45m (Min. Höhe: 41m ~ Max. Höhe: 86m) | Gesamt Aufstieg: 470m | Gesamt Abstieg: 472m
Weitere Infos auf: GPSies

BRT(Mo)100_IndieWedemark

Streckenlänge: 126.6km, Höhenbereich: 59m (Min. Höhe: 27m ~ Max. Höhe: 86m) | Gesamt Aufstieg: 665m | Gesamt Abstieg: 667m
Weitere Infos auf: GPSies

Streckenbeschreibung

Am BRT Montag führt die Tour quer durch die Landeshauptstadt Niedersachsens in Richtung Norden in die Wedemark. Pünktlich zum Start werden wir durch eine Polizei Eskorte durch die Stadt geleitet. Nach dem Verlassen des LSB Geländes geht es zunächst am Schützenplatz und  an der Nordkurve der HDI Arena vorbei; wir passieren am Trammplatz das Neue Rathaus der Stadt Hannover, den Aegi mit dem futuristisch gebauten Gebäudekomplex der NordLB und werden weiter durch die Eilenriede eskortiert, ein etwa 6.5 km2 großer Stadtpark auch die „Grüne Lunge“ von Hannover genannt. Hier radeln wir entlang des Erlebnis Zoos, der seit der Expo 2000 mehrere hochbrisante Zoo Themen darbietet. Bei km 12 in Höhe der A2 erteilt uns die Polizei freie Fahrt und nun verlassen wir die Stadt, steuern gen Norden durch die Verbandsgemeinde Warmbüchen, Heimat des RTC Altwarmbüchen e.V., der jedes Jahr im Juni seinen Heide Radmarathon veranstaltet und radeln am Dreschplatz Kleinburgwedel vorbei ins Burgwedeler Land.

Nach Kleinburgwedel überqueren wir in kurzer Reihenfolge die A7 und die A352. Nun erwartet uns die erste Verpflegungsstelle, die moderne Sportanlage des MTV Mellendorf, wo uns der sehr junge Radsportclub Equipe Wedemark versorgen wird.  Seit zwei Jahren bieten die Wedemarker Radsportler Anfang März eine Orientierte CTF über 50km an. Wir befinden uns nun im Zentrum der Wedemark und die Tour führt weiter in den Norden durch das mit Kiefern bewachsene waldreiche Forst Rundshorn.

Am nördlichsten Zipfel der Tour streifen wir in Höhe von Lindwedel das südlichste Gebiet des Heidekreises, überqueren die Leine über die Hammersteinbrücke und knicken nun südlich ab und fahren entlang der Leine nach Mandelsloh, der 2. Verpflegungsstation der 100km Runde. Die Strecke verläuft nun weiter über Regenborn & Resse durch die Große Heide, an Moorgebieten und dem Flughafen Hannover Langenhagen vorbei.

Am Sportheim des SV Stelingen gibt es dann die letzte Verpflegung, bevor wir über das nördliche Industriegebiet Stöcken wieder in das Stadtgebiet von Hannover eintauchen. Auf der Brücke über der A2 und dem Mittellandkanal erblicken wir das Reifenwerk Continental und das VW Werk  Nutzfahrzeuge. Danach durchqueren wir noch den Stadtpark Stöcken, umfahren die Herrenhäuser Gärten und durchradeln den herrlichen Georgengarten mit seinem Leibniztempel unweit des Welfenschlosses.

Die restlichen km geht es entlang des Flusses Ihme und am Gegenufer zeigen sich die Die drei warmen Brüder, ein modernes mit Erdgas befeuertes Heizkraftwerk im Stadtteil Linden.

Kurz vor dem Ziel gibt es dann noch eine kleine Überraschung am Clubhaus des HRC Hannover, dem Startort der jährlichen „Steinhuder Meer RTF“ und CTF „Durch die Leinemasch“.

Weitere Radtouren:

40 km Tour : Tour führt ab km18 Kircher Bauerschaft vorbei am Hufeisensee (Verpflegung) über Langenhagen zurück nach Hannover
70 km Tour:  Tour führt ab Mellendorf am Natuschutzgebiet Bissendorfer Moor vorbei zurück über Resse auf die 100er Tour